Rückenlage & Becken heben

Beginne in der Rückenlage, Beine aufgestellt, Fersen möglichst nahe zum Becken: Nun hebe Dein Becken, möglichst bis Dein Körper von den Schultern bis zu den Knien komplett gestreckt ist – Mindestens 10 Mal, bitte langsam machen.

Herabschauender (Yoga)Hund

Gehe in den Liegestütz: Körper ganz gerade, gespannt und gestreckt. Die Schultern sind ungefähr senkrecht über den auf dem Boden aufgestützten Händen. Dann ziehe das Becken ganz nach oben und die Schultern gehen nach hinten, bis Du in eine Stellung kommst, die dem „herabschauenden Hund“ der Yogis zumindest ähnlich sieht. Mindestens 10 Mal.

Seitlicher Unterarmstütz

Gehe in den seitlichen Unterarm-Liegestütz, d. h. Du liegst auf einem Unterarm und einem Außenrist, der Körper ist gespannt und gestreckt. Dann ziehe das Becken so weit wie möglich nach oben. Möglichst 20 Mal, dann Seitenwechsel.

Burpees

So schnell wurde noch keine Fitnessübung zum Klassiker. Bei Burpees kombinierst Du einen Strecksprung mit einem Sprung in den Liegestütz mit gestreckten Armen. Wichtig: Körperspannung und Vorsicht beim Sprung in den Liegestütz. Mindestens 5 Mal, 10 Mal ist super.

Wechselsprünge

Stell dich in einen bequemen Ausfallschritt. Bei den nun folgenden Wechselsprüngen wechselst Du immer das vordere mit dem hinteren Bein, Rücken bleibt gerade, schau nach vorne, der gegengleiche Arm wird nach vorne geboxt. Mindestens 10 Mal links und rechts.

Einarmiges Plank

Gehe in einen Liegestütz auf den Unterarmen, dann hebe zuerst die linke Hand strecke sie waagrecht nach vorne. Halte diese Stellung 10 Sekunden lang, dann kommt der rechte Arm dran. Mindestens 5 Mal links und rechts.

Liegestütz mit Körperdrehung

Geh in den Liegestütz (Arme gestreckt, etwa senkrecht, der ganze Körper gespannt. Dann abwechselnd Körper nach links und rechts drehen, bis eine Hand ganz nach oben zeigt. Der Hand nachschauen, Körperspannung halten. Mindestens 5 Mal links und rechts.

Schräge Sit-ups

Leg Dich auf den Rücken, Hüft- und Kniegelenke werden im rechten Winkel gebeugt, Arme sind hinter dem Kopf. Jetzt Oberkörper „einrollen“ bis die Schulterblätter vom Boden weg sind. Ellbögen abwechselnd links und rechts Richtung Knie (linker Ellbogen zu rechtem Knie, rechter zu linkem) ziehen. 20 Mal links und rechts.

Kniebeugen

Eher weiter Grätschstand, Arme vor der Brust, Finger verschränkt. Verlagere Dein Gewicht ganz auf ein Bein und mache nun eine Kniebeuge, mit dem anderen Bein hältst Du nur das Gleichgewicht. Dann Wechsel aufs andere Bein. Mindestens 10 Mal links und rechts.

Hinsetzen – aufstehen

Eine einfachere Übung gibt es nicht: Hinsetzen, ganz rasch aufstehen, einen kleinen Kreis laufen und wieder hinsetzen. Aber das ganze bitte ein bisserl zackig und fünf Runden im Uhrzeigersinn, fünf gegen den Uhrzeigersinn – dann ist nichts mehr mit »einfach«.

Sit ups

Leg Dich mit halb angewinkelten Beinen auf den Boden und versuche den Oberkörper zu heben und dann zu senken. Nicht zu schnell, nicht ruckartig.

Liegestütz rücklings

Mit dem Rücken an die Wands stellen, Handflächen so hoch wie möglich neben Dir an die Wand, Fingerspitzen nach unten. Geh mit Trippelschritten so weit wie möglich vor, Handflächen bleiben, wo sie sind. Beuge und strecke die Arme, Körper bleibt gestreckt, Becken nicht nach hinten kippen lassen. Gibt es ein waagrechtes Geländer, mach die Übung […]

Schräger Liegestütz

Stütze Dich mit gestreckten Armen an der Wand oder am Geländer ab und stell‘ Dich dabei etwa zwei kleine Schritte vom Geländer oder der Wand weg. Nun beuge und strecke Deine Arme. Dein Körper bleibt gespannt und gestreckt, die Ellbogen bleiben möglichst nahe am Körper. Wiederhole diese Übung mindestens 10 Mal. So wird’s schwieriger: Je […]

Luftsessel

Setze Dich (zur Sicherheit nahe einer Wand) auf einen Sessel aus Luft. Gehe dazu in die Knie. Die Oberschenkel sollen parallel zum Boden sein. Beuge den Oberkörper leicht vor, der Rücken bleibt gerade, schau nach vorne. Halte diese Position 30 Sekunden. Wenn‘s geht, bitte länger.

Einarmiger Liegestütz

Mit einem gestreckten Arm am Geländer abstützen (bei schrägem Geländer steh auf der ersten oder letzten Stufe). Stell Dich so weit weg, dass Deine Schultern leicht hinter dem Geländer sind. Nun beuge und streck‘ den Arm, Körper bleibt gespannt und gestreckt, Ellbogen möglichst nahe am Körper. Mind. 5 Mal pro Arm. So wird’s schwieriger: Je […]

Liegestütz mit Applaus

Steh mit gestreckten Armen so, dass die nach vorne zeigenden Handflächen 50 bis 70 cm von der Wand entfernt sind. Lass Dich nach vorne fallen, fang Dich mit den Armen ab und drücke Dich schnell zurück in die Ausgangsposition. Dabei ein- oder zweimal in die Hände klatschen. Der Körper bleibt gespannt, der Rücken gerade. Mind. […]